Herzlich Willkommen

auf den Webseiten des CDU-Gemeindeverbandes Beckingen. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Aktivitäten in unseren 9 Ortsteilen Beckingen, Düppenweiler, Erbringen, Hargarten, Haustadt, Honzrath, Oppen, Reimsbach und Saarfels.

Nicolas Adam, Vorsitzender

P.S.:

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seiten unter
https://www.facebook.com/cdu.gemeinde.beckingen/

Besuchen Sie uns auf Instagram:  cdu_gemeinde_beckin9en

 

Basistour/ Besuch Firma Puhl

Auftakt der Basistour! Unser Landesvorsitzender Stephan Toscani, Generalsekretär Frank Wagner und unsere designierte stellvertretende Generalsekretärin Carolin Mathieu waren am Freitag beim CDU Gemeindeverband Beckingen.
Als Teil des Reform- und Programmprozesses und zur Vorbereitung der Kommunalwahl 2024 werden sie in den kommenden Monaten alle unsere 52 Stadt- und Gemeindeverbände besuchen.
Im Rahmen des Termins stand außerdem ein Besuch bei der Firma Puhl in Beckingen an. Geschäftsführer Stefan Puhl stellte das Logistikunternehmen und seine aktuellen Schwerpunkte vor. Vielen Dank für die interessanten Einblicke!

Nostalgie Frühschoppen in Hargarten/ 70 Jahre Bienenzuchtverein Haustadt-Honzrath

Heute waren wir unterwegs in Hargarten beim Nostalgie Frühschoppen des Gasthauses Wilbois
Danach ging es zum 70jährigen Jubiläum des Bienenzuchtvereins Haustadt vertreten.
Imker sind wichtiger denn je – gerade in diesen Zeiten, in welchen der Naturschutz eine herausragende Rolle für unser Leben spielt. Eine besondere Ehrung erhielt Günther Grün, der seit Jahrzehnten im Verein Verantwortung übernommen hat, vor allem durch seine Funktion als 1.Vorsitzender über mehr als 30 Jahre.
P.S.: Schon in den 1920er Jahren gab es einen Bienenzuchtverein in Haustadt, auch wenn keine genauen Details mehr bekannt sind. Wir blicken also auf eine lange Tradition der Imkerei in Haustadt zurück 

Nach Druck der CDU: Toilettenanlagen in Reimsbach werden saniert

CDU Beckingen begrüßt die geplante Sanierung der Toilettenanlage Grundschule Reimsbach
Nachdem der CDU Gemeindeverband Beckingen noch in der letzten Woche den schlechten Zustand der Toilettenanlage in der Grundschule Reimsbach monierte, zeigt man sich nun erfreut darüber, dass diese jetzt zügig saniert werden soll.
„Die anstehende Sanierung der Toilettenanlage ist eine tolle Sache für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Reimsbach, die mittlerweile unzumutbare Zustände auf den Toiletten vorfinden. Es ist daher auch richtig und wichtig, dass die Verwaltung nun Mittel ohne Zuschussvorbehalt für die Sanierung der Toilettenanlage in Reimsbach zur Verfügung stellen will.“, so Nicolas Adam, der Vorsitzende der CDU Beckingen.
Auf Antrag der CDU-Fraktion wird der Bauausschuss am Mittwoch eine Ortsbegehung durchführen. Nach der Begehung soll nach Vorstellung der CDU eine schnelle Ausschreibung und Vergabe des Auftrags zur Sanierung erfolgen.

CDU fordert Sanierung der Schultoiletten in Reimsbach

CDU Beckingen fordert dringend eine Sanierung der Toilettenanlage in der Grundschule Reimsbach!
Die CDU fordert die Gemeinde Beckingen zum dringenden Handeln in der Grundschule Reimsbach auf. Sowohl die Jungs- als auch die Mädchentoiletten sind extrem veraltet, unhygienisch und haben kaputte Dichtungen.
Nicolas Adam, Vorsitzender des CDU Gemeindeverbands Beckingen kritisiert, dass seit 2019 eine Zusage für die Sanierung der Anlagen seitens der Gemeinde bestünde, jedoch noch immer nichts passiert sei was zu einer faktischen Verbesserung der Situation geführt hat. So wurde nun auch der zugesagte Termin in den Sommerferien nach hinten verschoben.
Auch die Elternschaft ist nun mit ihrer Geduld am Ende. So äußert sich die Schulelternsprecherin Rena Koll folgendermaßen zu der Situation: „Die Eltern treten bereits regelmäßig an mich heran und beschweren sich über die schlechten Zustände. Auch die Kinder ekeln sich bereits vor der Toilette und dem Geruch, der bis vor die Toilettenanlage strömt. Hier herrscht also dringender Handlunsgbedarf.“
Im ersten Schritt fordert der CDU Gemeindeverband Beckingen daher, dass der Bauausschuss eine Ortsbesichtigung durchführt. Die Mittel zur Sanierung sollen danach umgehend eingestellt werden und schließlich muss schnellstmöglich mit der Sanierung begonnen werden. Notfalls müsse der sogenannte „Ferienausschuss“ tagen, der gemäß der Geschäftsordnung in der Sommerpause dringliche Entscheidungen treffen kann, um noch in den Ferien mit der Sanierung der maroden Toilettenanlage zu beginnen.

Klausurtagung 11. Juni

Wir haben uns zu unserer gemeinsamen Klausurtagung getroffen. Unter dem Motto „Gemeinsam für Beckin9en“ haben wir Ideen und Konzepte entwickelt, wie wir die Gemeinde Beckingen voranbringen können.
Seid gespannt

Geburtstag Franz Kien

Vor wenigen Tagen hat unser Gemeindeverbandsvorsitzender Nicolas Adam den Altbürgermeister Franz Kien nachträglich zu seinem 90. Geburtstag gratuliert. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin gute Gesundheit!

Die CDU fordert die Erstellung eines Masterplans für erneuerbare Energien.

Der Vorsitzende der CDU in Beckingen, Nicolas Adam stellte klar: „Es kann nicht sein, dass wir immer nur auf Angebote reagieren, selbst aber keine Vision haben, wo und wie wir Platz für erneuerbare Energien schaffen. Wir sollten das Heft des Handelns als Kommune in der Hand behalten und unsere Vorstellungen klar kommunizieren. Dadurch sind wir auch in der Lage diese Gebiete konkret auszuschreiben und nicht gezwungen auf Angebote lediglich zu reagieren.“

Gleichzeitig mahnte Adam zu einer starken Bürgerbeteiligung in diesem Prozess: „Nur wenn wir alle Beteiligten auf diesem Weg mitnehmen, kann eine Vision für die Erreichung der Klimaziele entwickelt werden.“
Quelle: Saarbrücker Zeitung

Großes Interesse bei Online Diskussion zum Thema Radfahren

Bei der Veranstaltung „Mit dem Rad rund um Beckingen: Wie soll ein Radverkehrskonzept aussehen?“ des CDU-Gemeindeverbands Beckingen waren Bernhard Lauer vom ADFC Merzig und Frank Wagner, Landtagsabgeordneter, zu Gast. Die bewusst überparteilich angelegte Podiumsdiskussion erhielt mit rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern großen Zuspruch. Neben engagierten Bürgerinnen und Bürgern durfte die CDU auch Bürgermeister Thomas Collmann und Vertreter der Fraktionen der SPD und Grünen im Gemeinderat begrüßen. Ebenfalls war eine Vertreterin der Linken anwesend.

Adam, der Vorsitzende des CDU GV Beckingen stellte in seiner Eröffnungsrede klar, dass zwar der CDU Gemeindeverband Veranstalter der Diskussion sei, „allerdings ist es uns wichtig ein überparteiliches Bild zu zeichnen und möglichst viele Bürgerbeiträge zu hören. Diese Bürgerbeteiligung ist bei dem Thema von besonderer Bedeutung und ich bin mir sicher, dass wir den ein oder anderen Beitrag hören, den wir, im Sinne der Verwaltung beziehungsweise der Fraktionen im Beckinger Gemeinderat, noch gar nicht auf dem Schirm hatten. Es geht in dieser Auftaktveranstaltung um das Aufzeigen von Problemen und die gemeinsame Suche nach Lösungen“ Adam räumte ein, dass zwar nicht jeder Aspekt umgesetzt werden kann, dennoch sei es wichtig die Bürger mitzunehmen beim Thema Radverkehr. Wie wichtig dieses Thema für die Gemeinderatsfraktionen ist, zeige sich auch im Kooperationsvertrag zwischen CDU und SPD, in welchem die Festschreibung eines Radverkehrskonzept vorgenommen wurde.

Frank Wagner stimmte diesen Aussagen zu und erläuterte Fördermöglichkeiten von Seiten des Landes. „Jetzt ist die Zeit das Thema anzupacken, Gelder stehen bereit – Die Kommunen sind nun gefragt ihre Konzepte vorzulegen.“

Bernhard Lauer ging auf die Radwege im Gemeindegebiet ein. Er erwähnte Schwachstellen und Hürden, sah jedoch gleichzeitig großes Potenzial in der Gemeinde Beckingen in Bezug auf das Radwegenetz.

Die anschließende Diskussion erwies sich als konstruktiv geführt. Verschiedene Bürger gaben eine persönliche Bestandsaufnahme ab und trugen zu Lösungsmöglichkeiten bei. Adam begrüßte diese Beiträge und will die aufgeworfenen Lösungsmöglichkeiten seitens der Verwaltung prüfen lassen. Auch Bürgermeister Collmann zeigte sich offen für Gespräche und sieht in den Radwegen noch Gestaltungspotenzial. Zwar sei die Situation im Freizeitbereich gut, allerdings fehle es an Radwegen für den Alltag.

Diesen Mangel, so kam es im Gespräch heraus, will man im Gemeinderat gemeinsam angehen. Adam betonte, dass die Teilnehmerzahl das große Interesse an diesem Thema widerspiegele, weshalb die Bürgerinnen und Bürger verstärkt beteiligt werden müssten. Außerdem wolle er die Veranstaltungsreihe fortführen, am liebsten in der Form, dass gemeinsam die Radwege in der Gemeinde Beckingen abgefahren werden, sofern Corona dies zulasse. Frank Wagner unterstützte diesen Vorstoß und sagte bereits seine Teilnahme an einer Folgeveranstaltung zu.